Der Aufwand zur Umstellung hängt von der Größe des Webauftritts ab und der Anzahl der Unterseiten ab. Bei der Umstellung müssen eigentlich nur die Seiten angepackt werden, aber auch hier gibt es Varianten.

  • Sie können ganz von vorne mit neuen Seiten anfangen (z.B. weil Sie sowieso die Struktur grundsätzlich verändern möchten).
  • Sie können die alte Seitenstruktur (Titel, Navigationseinträge, Ordner, Seiten) ins neue System übertragen lassen und ändern nur Inhalte.
  • Sie können die Struktur und die Inhalte übertragen lassen und schieben in jeder Seite nur den Inhalt an den neuen Platz.

Bei all dem bleiben trotzdem vorbereitende Arbeiten: Die Überlegung, wie soll die neue Seite aussehen (zweispaltig, dreispaltig, Navigation oben und links oder nur oben oder …., Kopf- und Fußbereiche wie?).

Zu diesen Fragen können Sie entweder ein Treffen vereinbaren oder ein vorher terminiertes Telefonat mit uns führen und dann könnten Sie im neuen System starten.

Die Umstellung kann im Hintergrund erfolgen, d.h. Sie bereiten Stück für Stück Ihre Seiten vor und gehen zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt online. Parallel dazu bleibt der alte Auftritt online und kann notfalls auch noch bearbeitet werden (FlexiWeb öffnet eine neue Ebene/Dimension in Ihrem Direct Explorer, sodass beide Systeme nebeneinander laufen).

Es ist nicht sinnvoll, mit einem Testträger oder Unterträger zu arbeiten, sondern Sie können einfach am Anfang im umgestellten Auftritt ein bisschen üben. Alle Migrationsschritte lassen sich wieder rückgängig machen und erneut starten, sodass man notfalls mehrere Versuche hat.

Ein Grafiker ist nicht unbedingt nötig, das Bistum stellt drei Farbvarianten zur Verfügung: bistumsgrün, rot und blau. Wir haben dazu einen jungen Grafiker beauftragt, der nach entsprechender Beauftragung gegen geringes Budget auch weitere Farben (falls besondere Farben gewünscht sind) zur Verfügung stellen könnte.

Das ist möglich. Wir können Ihnen probeweise den Träger umstellen und mal eine Testvorlage freischalten. Damit können Sie sich in Ruhe anschauen, wie es geht, was möglich ist und wie Sie mit dem System arbeiten können.

Zurzeit sind noch keine Schulungen angesetzt, wir arbeiten daran.

Wenn Sie einen neuen Webauftritt in der Internetplattform des Bistums Aachen planen, bietet es sich an, diesen gleich in FlexiWeb umzusetzen. Es verlangt am Anfang etwas mehr Aufwand und Planung, aber die Mühe macht sich bezahlt mit  neuen, attraktiven und technisch auf aktuellstem Stand entwickelten Seiten.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf (kontakt@baustelle-internetprojekt.de ) und lassen Sie sich von uns beraten.

Eine sorgfältige Planung zu Beginn vermeidet Mehrarbeit und Korrekturen. Bitte setzen Sie sich zunächst mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Wie soll der neue Auftritt aussehen? Welches Bild soll als Kopf über der Seite stehen, soll ein Logo integriert werden?
  • Soll ein spezieller Fußbereich aufgesetzt werden oder andere kennzeichnende Elemente auf allen Seiten vorhanden sein?
  • Soll die Navigation horizontal oder vertikal oder auch als Kombination von beidem genutzt werden?
  • Wie breit und wie viele Spalten sollen auf der Seite erscheinen?
  • Soll es verschiedene Seitenformate geben, z.B. eine Startseite und ein oder zwei Folgeseiten?
  • Wie wird Ihre Navigationsstruktur aussehen, wie viele Ebenen sollen dargestellt werden?
  • Wer kann Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen, wer hilft bei der Suche nach Texten und Bildern?
  • Wünschen Sie die Zusammenarbeit mit einem  Grafiker, der ein ganz individuelles Layout für Sie umsetzen könnte?
  • ...

Versuchen Sie, so viele Antworten wie möglich auf die obigen Fragen zu finden, wir unterstützen Sie dabei gerne.

Oft möchte man gemachte Änderungen direkt auch live über die Seite kontrollieren. Aufgrund des Caches gibt es hier aber 10 - 20 Minuten Wartezeit, bis die Seite aktuell erscheint. Ein Trick hilft weiter:

Rufen Sie die Seite in der Liveansicht auf und schauen sich den Pfad in der Adresszeile an: http://www.helpdesk-bistum-aachen.de 
Wenn Sie diesen jetzt bis auf die Seite verändern - also den kompletten Pfad mit Seite haben www.helpdesk-bistum-aachen.de/index.html  - können Sie dahinter folgenden Text eingeben: ?test=567 
Der Pfad sieht dann so aus: http://www.helpdesk-bistum-aachen.de/index.html?test=567  und diese Adresse umgeht den Cache, damit sehen Sie sofort die in wenigen Minuten auch live erscheinende Seite. Die Zahlenkombination ist beliebig veränderbar und erweiterbar, mit jeder anderen Zahl wird die Seite neu aufgerufen.

Sofern ein Träger noch in Umstellung ist, kann zwischen den verschiedenen Vorschauen auch hin- und hergeschaltet werden ohne dass jedes Mal in den Trägereinstellungen umgestellt werden muss:

Der Vorschaupfad zur FlexiWeb-Seite von Kirche im Raum Aachen lautet https://system.kibac.de/alfresco/dm/flexiweb.kirche-im-raum-aachen.kibac.de/index.html (zu beachten der Eintrag flexiweb)

Der Vorschaupfad zur alten Seite von Kirche im Raum Aachen lautet https://system.kibac.de/alfresco/dm/kirche-im-raum-aachen.kibac.de/index.html  (einfach das flexiweb rauslöschen).

Nehmen Sie also Ihren Vorschaulink und löschen (oder ergänzen je nach FlexiWeb-Status) das flexiweb. aus dem Pfad.

Leider kann man in unserem System zurzeit (wir hoffen auf eine Änderung) nicht die Bildposition in der Seitenkomponente verändern. Wählt man die falsche Seitenkomponente, steht man da mit Bild auf der falschen Seite oder im falschen Format.

Hier hilft nur eins (leider): Im Redaktionsbereich die Seiteneigenschaften aufrufen und zusätzlich zur alten Seitenkomponente die gewünschte neue platzieren. Dann alte Seitenkomponente aufrufen, Text aus dem Textfeld kopieren. Neue Seitenkomponente aufrufen, Text über Strg + V (ohne jeden Einfügebutton) einfügen, der Text ist mit allen Formatierungen da. Das Bild muss allerdings wieder neu ausgewählt und hinzugefügt werden.

Mit FlexiWeb wird für die Seiten eine responsive Darstellung erreicht, d.h. die Webseite wird abhängig vom Gerätetyp (Tablet, Smartphone, PC-Monitor) in gut leserlicher Form dargestellt.

Um diese Darstellung zu erreichen müssen alle Seiten in das neue FlexiWeb-Format migriert werden oder alternativ neu aufgesetzt werden. Dabei sind verschiedene Stufen möglich.

Ein Neu-Aufsetzen bringt die Möglichkeit mit sich, alles nochmals neu anzuschauen, neue Komponenten einzusetzen und die Struktur zu überdenken. Aber das ist natürlich auch viel Arbeit. - Jedoch, es geht nur um die Seiten. Alle Nachrichten, Veranstaltungen .... d.h. alle Inhalte, die im Redaktionsbereich links unter Inhalte stehen, bleiben erhalten wie sie sind und können auch genau so weitergenutzt werden.

Eine sorgfältige Planung zu Beginn vermeidet Mehrarbeit und Korrekturen. Bitte setzen Sie sich zunächst mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Wie soll der neue Auftritt aussehen? Welches Bild soll als Kopf über der Seite stehen, soll ein Logo integriert werden?
  • Soll ein spezieller Fußbereich aufgesetzt werden oder andere kennzeichnende Elemente auf allen Seiten vorhanden sein?
  • Soll die Navigation horizontal oder vertikal oder auch als Kombination von beidem genutzt werden?
  • Wie breit und wie viele Spalten sollen auf der Seite erscheinen?
  • Soll es verschiedene Seitenformate geben, z.B. eine Startseite und ein oder zwei Folgeseiten?
  • Wie viele Seiten möchten Sie vom alten Auftritt übernehmen, lohnt sich eine Migration der Seitenstruktur oder sogar aller Inhalte?
  • Falls Sie die Seiten übernehmen: Bitte kontrollieren Sie vorher Ihre alten Seiten, welche sollen übernommen werden, welche Seitenvorlagen haben Sie bisher für die Seiten genutzt - bitte stellen Sie eine LIste der genutzten Seitenvorlagen zusammen, das ist wichtig für die Migration.
  • Falls Sie die Seiten nicht übernehmen: Wie wird Ihre neue Navigationsstruktur aussehen, wie viele Ebenen sollen dargestellt werden?
  • Wünschen Sie die Zusammenarbeit mit einem  Grafiker, der ein ganz individuelles Layout für Sie umsetzen könnte?
  • ...

Versuchen Sie, so viele Antworten wie möglich auf die obigen Fragen zu finden, wir unterstützen Sie dabei gerne.

Als Trägeradministrator können Sie das grundlegende Aussehen der Webseiten festlegen und somit Ihren Redakteuren einen einfachen Handwerkskoffer zur Arbeit bereitstellen.

Ganz wichtig: Eidtierbare Seitenbereiche werden im Direct Explorer nicht mehr über 'Bearbeiten' sondern über 'Eigenschaften' bearbeitet.

 

Sie haben unbegrenzt Zeit für den Umstieg, es wird kein Server abgestellt. Wenn Sie anfangen, die Seiten umzustellen, gibt es auch dort keine Zeitvorgabe. Sike können das System jederzeit wieder auf die alten Seiten umstellen, um dort noch Korrekturen oder Ergänzungen vorzunehmen. Danach stellen Sie wieder auf FlexiWeb um und arbeiten weiter am neuen Layout.

Im FlexiWeb-Träger gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Nein - IsiWeb-Träger, Vorschau und Liveseiten in alter Ansicht
  • in Arbeit - Umstellung auf FlexiWeb, Alt-Seiten befinden sich auf einer anderen Ebene (alle vorhanden, aber nicht im Redaktionsbereich sichtbar), Vorschau zeigt neue Seiten, Liveansicht zeigt alte Seiten
  • pausiert - Umstellung während der Arbeit an FlexiWeb, Alt-Seiten sind im Direct Explorer wieder sichtbar und bearbeitbar, FlexiWeb-Seiten befinden sich auf einer anderen Ebene, Vorschau zeigt alte Seiten, Liveansicht zeigt alte Seiten
  • abgeschlossen - Umstellung auf FlexiWeb abgeschlossen und alle Seiten veröffentlicht, Alt-Seiten können zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht werden (ca. 6 Monate Wartezeit), Vorschau zeigt neue Seiten, Liveansicht zeigt neue Seiten

Projektgruppe Internet

Achtung: Neuer Medienupload und Systemende in 2019